2015 Jan/Feb/Mrz

Willkommen zum Tag der offenen Tür 31.01.2015

Am Samstag, dem 31.01.2015 fand unser diesjähriger Tag der offenen Tür statt. Alle Besucher bekammen ein vielseitiges Angebot präsentiert.


Sofi-Exkursion an die Sternwarte

Am Freitag (20.03.2015) fand ein seltenes astronomisches Schauspiel statt: eine partielle Sonnenfinsternis mit starkem Bedeckungsgrad. Einige Klassen unserer Schule, darunter die 6a und 6b, nutzten die Gelegenheit für eine kurze Exkursion in die extra geöffnete Sternwarte Crimmitschau. Es war großer Andrang. Herr Andreas erklärte zur Überbrückung einige Beobachtungstipps an einem Gerät im Vorgarten. Die Schüler konnten so in kleinen Gruppen an weiteren Geräten beobachten. Beispielsweise erklärte Herr Schaffer im Kuppelraum die Vorteile und Gefahren bei der Projektion. (UJ)


Woche des Berufseinsteiges 2015

Vom 16.03. bis 20.03.2015 fand für die Vorab- gangsklassen 9a, 9b und 8c die diesjährige Woche des Berufseinsteigers statt. Alle Klassen besuchten am Montag das Berufsinformationszentrum BIZ in Zwickau, um sich über ihren Wunschberuf zu informieren oder auch Alternativen, passend zu ihren Fähigkeiten, zu suchen. Die weitere Woche lief nach einem gesonderten Stundenplan. Großen Anteil hatte das Erstellen von Bewerbungs- unterlagen, für die 9. Klassen sogar in Englisch.
Bis in die Medienecken und Vorbereitungsräume war jeder Platz für die Schüler ausgenutzt. Weitere Veranstaltungen waren Beispiele für Eignungstests, Vorstellung von Bundeswehr- berufen, ein AOK Bewerbertraining und vieles mehr. Der Höhepunkt für die Realschüler der 9. Klassen war ein Bewerbertraining mit Vertretern aus 10 Betrieben unserer Region, darunter Mitglieder von Personalabteilungen. Nach dem Vorstellen der Betriebe in der Aula wurden Bewerbungsgespräche geprobt.
Die Schüler nahmen die Bewerbungsgespräche sehr ernst, was an der Aufregung, den gut vorbereiteten Bewerbungsunterlagen aber auch an der angemessenen Kleidung zu erkennen war. Jeder Schüler hatte 2 bis 3 Bewerbergespräche. Einige erhielten Tipps für die Zukunft, andere knüpften erste Kontakte. Ganz mutige führten auch ein Bewerbergespräch in Englisch. Die Vertreter der Betriebe und die Schüler schätzten die Veranstaltung sehr positiv ein. (UJ)
Herzlichen Dank an alle Beteiligten!


Druckbare Version